Therapiezeiten

  • Montag - Donnerstag8:00 – 20:00
  • Freitag8:00 – 13:00
  • Samstag - SonntagGeschlossen

Terminabsprache

Persönliche Terminabsprache wochentags von 8:30 - 11:30 Uhr

Praxis physioAKTIV Leopold

über uns

Mit Ihnen für Ihre Gesundheit

Seit mehr als 25 Jahren besteht die Praxis physioAKTIV Leopold in Jork-Borstel. Unser Team besteht aus engagierten Therapeuten, die alle auf dem neusten Stand der Fortbildung sind.

Wir arbeiten nach vielen Behandlungsmethoden, die wir individuell auf unsere Patienten in der Behandlung abstimmen!

"Mit Ihnen für Ihre Gesundheit" heißt, dass wir gemeinsam mit dem Patienten/Kunden mit einer fundierten Befundung die Ursache Ihrer Problematik finden und behandeln. Danach zeigen wir Ihnen, wie Sie mit kleinen Veränderungen Ihres Alltags das Wiederentstehen dieser Problematik vermeiden können!


Ihr erster Besuch

Therapieformen

Zusatzleistungen

Aktuelles

Diese erhalten Sie telefonisch Montag-Freitag von 8:30 Uhr - 11:30 Uhr unter der Telefonnr.: 04162/911 363

Außerhalb dieser Zeiten hinterlassen Sie bitte Ihren Namen und Ihre Rufnummer auf Band. Wir melden uns schnellstmöglich zurück.

Sie kommen zum ersten Mal zu uns? Bitte denken Sie an:

  • Ihr Rezept / Verordnung
  • Ihre Versichertenkarte
  • Ein großes Handtuch
  • Bequeme Kleidung
  • Socken oder Hausschuhe
  • Rezeptgebühren in bar (variieren je nach Verordnung)
  • Falls vorhanden: Befunde oder Röntgenbilder

Sie können unsere Leistungen als Privatversicherter, sowie als Versicherter gesetzlicher Krankenkassen in Anspruch nehmen.

Beachten Sie bitte, dass nicht alle Therapien von den Kassen übernommen werden. Ihre Kasse gibt Ihnen darüber Auskunft.

Falls Sie einen vereinbarten Behandlungstermin nicht wahrnehmen können, sagen Sie diesen mindestens 24 Stunden vorher ab, damit wir den Termin neu vergeben können. Nicht rechtzeitig abgesagte Termine werden in Rechnung gestellt.

Physiotherapie ist eine Form der Bewegungstherapie, mit der die Bewegungs- und Funktionsfähigkeit des menschlichen Körpers wiederhergestellt, verbessert oder erhalten werden soll.
Jede Physiotherapie beginnt mit einer Anamnese und der gemeinsamen Festlegung Ihres individuellen Therapieziels.

Die Techniken umfassen Mobilisation, Kräftigung, Dehnung, Atemtherapie, Ausdauer und Gleichgewicht.

Wir verbinden die Therapie mit Blick auf Ihre Alltagsbelastung und können so effektiv an Ihrer Problematik mit Ihnen zusammen arbeiten.

Die zielgerichteten Anwendungen sorgen dafür, die Bewegungs- und Funktionsfähigkeit zu verbessern und Schmerzen zu lindern.

Die Manuelle Therapie besteht aus einer strukturierten Befundung und Behandlung von Funktionsstörungen an Gelenken, Muskeln und Nerven

Mit den Händen werden unterschiedliche Behandlungstechniken zur Schmerzlinderung, zur Mobilisation und zur Beeinflussung der Gewebebeschaffenheit angewendet. Sie sind Bestandteile eines umfassenden Konzeptes.

Die Triggerpunkttherapie hat als Ziel die Beseitigung von Schmerzen, sogenannter myofaszialer Triggerpunkte.

Dieses sind lokal begrenzte Muskelverhärtungen in der Skelettmuskulatur, die lokal druckempfindlich sind und von denen übertragene Schmerzen ausgehen können.

Der Triggerpunkttherapeut wird in der Behandlung diese Punkte erkennen, erfühlen, verstehen und behandeln.

Das Bobath-Konzept wurde von dem Neurologen Karel Bobath und seiner Frau Berta Bobath (Physiotherapeutin) entwickelt. Es ist eine komplexe Methode zur Behandlung neurologischer Erkrankungen und beruht auf der Annahme, dass gesunde Hirnregionen die Aufgaben erkrankter Regionen neu lernen und übernehmen können.

Ziel der Therapie ist das Wiedererlernen physiologischer Bewegungsabläufe, die Regulation des Muskeltonus, sowie die Förderung der Selbstwahrnehmung (Propriozeption). Tätigkeiten des alltäglichen Lebens (ADL) werden in das Übungsprogramm integriert und fördern die Motivation des Betroffenen und seinen Heilungsverlauf.

Bei der Propriozeptiven-Neuromuskulären-Fazilitation (PNF ) handelt es sich um eine spezielle, dreidimensionale Behandlungstechnik, welche im Rahmen der Physiotherapie eingesetzt wird.

Propriozeption

Die sogenannten Propriozeptoren sind spezifische Zellen in unserem Körper, die für die Reizwahrnehmung unseres Körpers verantwortlich sind. Sie informieren unseren Körper stetig über die Position seiner Gelenke, die Muskelspannung und Muskellänge. So ist es Ihnen auch mit geschlossenen Augen möglich, die Stellung Ihrer Arme und Beine zu erkennen.

Neuromuskulär

Die Informationen der Propriozeptoren werden über Nervenfasern, sogenannte Neuronen, zum zentralen Nervensystem des Körpers weitergeleitet und hier verarbeitet und „beantwortet“. D.h. der Körper reagiert durch das motorische System mit einer abgestimmten Muskelanspannung. Dies geschieht stetig und findet in Form von Reflexen statt, ohne dass Sie dies willentlich beeinflussen können.

Fazilitation

Die Anbahnung einer Bewegung im Sinne der Therapie. Diese Anbahnung wird über Druck und Dehnungsrezeptoren der Muskulatur verstärkt. Hierfür arbeitet der Physiotherapeut in klaren Bewegungsmustern, welche der Körper als physiologisch abspeichert.

Durch dreidimensionale Bewegungsmuster wird im Rahmen der PNF Therapie dieses ökonomische Muskelzusammenspiel erarbeitet und trainiert.

Die Ziele der Brügger-Therapie sind der Abbau von Schmerzen und Störfaktoren, das Wiedererlernen der aufrechten Körperhaltung im Alltag, die Korrektur der Statik des gesamten Körpers, das Lösen von Muskelkontraktionen und das Wahrnehmen und Erlernen einer gesunden Körperhaltung.

Die Präventivbehandlung mit Eingangsbefund, Ganganalyse, problemorientierte Behandlung mit Alltagstraining (Übungsanleitung).

Einzel- oder Gruppenstunde

Die Sturzprophylaxe ist ein Bündel von Maßnahmen, die einem Sturzrisiko vorbeugen bzw. es vermeiden.

Dazu zählt die Beratung, den eigenen Wohnbereich sturzsicher zu gestalten, sowie Bewegungsübungen zur Verbesserung der Kraft und des Gleichgewichtes.

Die Fußreflexzonenmassage ist eine ganzheitliche Behandlungsform, bei der über die Massage bestimmter Zonen an den Füßen auf den funktionellen Gesamtablauf der Lebenskräfte (Energiefluss) des Organismus Einfluss genommen wird.

Ungefähr 72.000 Nervenendpunkte reflektieren unseren Gesamtorganismus in den Füßen. Bei einer Befunderhebung werden durch Lokalisation druckempfindlicher Stellen Energieblockaden festgestellt, die im Rahmen einer Therapie durch Massage und Drucktechniken abgebaut werden können.

Kinesio-Tape wird bei verschiedenen Beschwerden und Verletzungen des Muskel-Sehnen- und Skelett-Apparates, sowie des Lymphsystems verwendet.

Bei der Behandlung werden ca. 5 cm breite, elastische Baumwollbänder, die mit einer Acrylklebeschicht versehen sind, auf die belasteten Zonen aufgebracht. Dort verbleiben die Tapes einige Tage. Der körpereigene Heilungsprozess wird stimuliert. Es bietet Unterstützung und Stabilität, ohne dabei die Beweglichkeit zu beeinflussen und fördert den Lymphfluss.

Die Wärmetherapie ist eine Maßnahme zur Unterstützung der Schmerzlinderung. Sie wirkt durchblutungsfördernd, krampflösend und entspannend für Muskulatur und Gewebe. Die Applikation erfolgt mittels spezieller Naturmoorpackung, Heißluftstrahler oder der heißen Rolle.

Die Anwendung erfolgt zur Vorbereitung der Physiotherapie oder Massageanwendung.

Kälteanwendungen werden in der Physiotherapie hauptsächlich zur Schmerzlinderung beim Patienten eingesetzt.
Die Eisanwendung kann als Kühlpack oder Eisabreibung abgegeben werden.
Ziel ist die Durchblutung zu fördern, Entzündungen einzudämmen, Schmerzen zu lindern.

Liebe Patientinnen und Patienten
Als Physiotherapiepraxis zählen wir zur sogenannten kritischen Infrastruktur und haben einen gesetzlichen Versorgungsauftrag gegenüber unseren Patienten. Solange das Gesundheitsministerium nichts anderes beschließt, bleibt unsere Praxis für alle notwendigen Behandlungen geöffnet.
Im Sinne aller bitten wir Sie Ihren Termin, fristgerecht abzusagen, wenn Sie

  • akute Erkältungszeichen aufweisen
  • Kontakt zu einer an Corona erkrankten Person hatten
  • aus Angst vor einer Infektion nicht kommen möchten

Unsere Hygienemaßnahmen haben wir nochmals verstärkt. Wir bitten Sie das gleiche zu tun. Hände waschen und gegebenenfalls desinfizieren, ein ausreichend großes Handtuch und vielleicht auch einen eigenen Kugelschreiber zum Unterschreiben mitbringen, hilft uns allen.

Liebe Patientin, lieber Patient,


seit dem 12. September 2021 gilt im Landkreis Stade die erweiterte 3 G Regel. Das heißt für uns, dass nur der, der bereits das zweite Mal geimpft, negativ getestet oder genesen ist, zu uns in die Praxis kommen darf.

Bitte bringen Sie ihren Nachweis mit:
-die zweite Impfung muss mindesten zwei Wochen her sein
-der Antigen-Schnelltest ist 24 Stunden gültig
-der PCR-Test ist 48 Stunden gültig


Falls Sie es nicht schaffen sollten, sich vorab testen zu lassen, können Sie das hier vor Ort durch einen Schnell-Test nachholen. Jedoch nur nach Absprache und am besten vormittags, auch wenn Ihr Termin am Nachmittag sein sollte!

Vielen Dank für Ihr Verständnis

Ihr Praxis-Team

physioAKTIV Leopold

Seit dem 16. April besteht die Verpflichtung zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes von Patient/in und Therapeutin, da der Mindestabstand von 1,5 m nicht eingehalten werden kann. Bitte kommen Sie dieser Pflicht nach und bringen Sie sich einen MNS mit.

Da sich die Situation täglich ändern kann, müssen wir sie dementsprechend neu bewerten und handeln.
In diesem Sinne: Bleiben Sie gesund und zuversichtlich.

Ihr Praxis Team physioAKTIV Leopold

Unser Team

Beike T. Leopold

Therapeutin

Carina Bienkowski

Therapeutin

Jana Meyer

Therapeutin

Katharina Schlär

Therapeutin

Stefanie Meyer

Anmeldung

Margit Paravicini

Anmeldung

Ingried Eickhoff

Die gute Fee